Überregionale und unabhängig Kompetenz in Denkmalimmobilien

Sanierungsobjekte

Sanierungsobjekte sind Gebäude, die in öffentlich ausgewiesenen Sanierungs- oder in städtebaulichen Entwicklungsgebieten liegen. Im Unterschied zu Denkmalimmobilien, sind hier bei Modernisierungsmaßnahmen keine Denkmalschutz-Auflagen zu befolgen.

Steuervorteile

Dennoch sind Sanierungsmaßnahmen vom Staat ebenso gewollt wie Denkmalschutz, weshalb auch für sie vom Gesetzgeber die entsprechenden Steuervergünstigungen als Anreiz für Käufer geschaffen wurden. Der Schwerpunkt des öffentlichen Interesses liegt hier auf einer Aufwertung entsprechender Gebäude, bzw. ganzer Wohngebiete.

In zwölf Jahren können so bis zu 90% des Kaufpreises zu 100% von der Steuer abgesetzt werden – was auch Sanierungsimmobilien zu höchst interessanten Renditeobjekten macht.

Gerne erstellen wir Ihnen unverbindlich Ihre individuelle Musterrechnung. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Zunehmende Bedeutung

Wer Immobilien als Steuersparmodell nutzen möchte, sollte deshalb neben Denkmal- auch Sanierungsobjekte ins Auge fassen – zumal letztere langfristig an Bedeutung gewinnen werden. Denn zum einen sind sie in größerer Zahl verfügbar, zum anderen lassen sich energetische Maßnahmen wie eine Außendämmung der Fassade aufgrund fehlender Denkmalvorschriften leichter und hochwertiger realisieren. Dies wiederum ist politisch gewünscht und wird angesichts steigender Energiekosten den Wert der Objekte auch langfristig zuverlässig steigern.